Zum Hauptinhalt springen

Der Spreepark der Zukunft

Der Spreepark entwickelt sich zu einem öffentlichen und nachhaltigen Park für alle Menschen. Das mit den Bürger*innen erarbeitete Konzept greift die besondere Geschichte des Areals auf: Einige Fahrgeschäfte wie das alte Riesenrad werden saniert und künstlerisch gestaltet. Andere Relikte wie die Mero- oder die Werkhalle wandeln sich zu Veranstaltungsorten für Kultur und Kunst. Das Eierhäuschen wird wieder zur Gastronomie: mit Biergarten, Schiffsanleger und Künstlerresidenz. Die in den vergangenen Jahrzehnten entstandenen Biotope bleiben erhalten. Der Spreepark: Ein Verwandlungskünstler, der sich immer wieder neu erfindet.

Zum Konzept

Sanierung des Riesenrads

20 Jahre stand es still – im neuen Spreepark soll es sich wieder drehen: Das Riesenrad. Doch damit das Wahrzeichen des Spreeparks ab 2024 im Rahmen der geplanten Eröffnung des Kernbereichs des Parks wieder in Betrieb genommen werden kann, wird es umfangreich saniert. Dafür musste das Riesenrad in einem ersten Schritt abgebaut werden. 

Planung

Auf den Spuren der Vergangenheit in die Zukunft: Die Pläne für den Spreepark von morgen sind bereits weit vorangeschritten.

Beteiligung

Für Berlin gemacht, von Berlin erdacht: Der Spreepark entwickelt sich im Dialog mit den Bürger*innen.

Information

In Führungen und in unserem Info-Pavillon gibt es alle Informationen dazu, wie der künftige Spreepark realisiert wird.

2022
Neueröffnung des Eierhäuschens
Mehr erfahren
2024
Endlich wieder Riesenrad fahren
Mehr erfahren
2026
Fertigstellung des Spreeparks der Zukunft
Mehr erfahren

Aktuelles

Detailansicht der Fassade des Eierhäuschens im Spreepark

Nachhaltiger Umgang mit Regenwasser am Eierhäuschen

Zur Ableitung des Niederschlagswassers von den Dachflächen und befestigten Flächen werden seit dieser Woche auf dem Grundstück des Eierhäuschens…

Instandsetzungsarbeiten an der Mero-Halle

Am Dienstag, 09. März 2021, beginnen die Arbeiten zur Sicherung der MERO-Halle im Südwesten des Parks.

Bund stellt Fördermittel für Sanierung des Riesenrads und der Werkhalle zur Verfügung

Der Bund unterstützt die Sanierung des Riesenrads und der Werkhalle im Spreepark mit Fördermitteln in Höhe von 5,88 Millionen Euro. Das hat gestern…

Der Radkranz des Riesenrads wird Speiche für Speiche abgebaut

Original-Riesenrad bleibt erhalten

Trotz des zwischenzeitlichen Wintereinbruchs konnte der temporäre Abbau des 220 Tonnen schweren Riesenrads im Spreepark erfolgreich abgeschlossen…

Die Gondeln des Riesenrads werden ausgehängt.

Sanierung des Riesenrads im Spreepark startet

Ab voraussichtlich 2024 wird sich das Riesenrad im Spreepark wieder drehen.

Das Eierhäuschen

Schon 2022 bekommt die Stadt mit dem Eierhäuschen einen Teil dieses besonderen Berliner Ortes zurück. Schrittweise, aber schnellstmöglich bis spätestens 2026, kehrt das Berliner Leben mit geballter Kreativität und kultureller Vielfalt zurück in die einzigartige, schützenswerte Natur des Spreeparks. Frei nach den Ideen der Berliner*innen, die sich auch in Zukunft weiter an seiner Gestaltung und Verwandlung beteiligen wollen.

Werkstatt "Verkehr und Erreichbarkeit" im Spreepark
Blick aus der Ferne über Gräser hinweg auf das Riesenrad im Spreepark Berlin
Künstlerinnen eines Theaterstücks im Spreepark Berlin
Kinder mit Schwan bei den Tagen des offenen Spreeparks
Kinder bei einem Workshop im Infopavillon des Spreepark Berlin
Führung zum Entwicklungsstand des Spreeparks